Raphael-Schule Soest    
Heilpraktiker-Berufsausbildung
Foto (1)
Foto (3)
BuiltWithNOF

Kallawaya
Die traditionelle Medizin aus dem Hochland Boliviens

Der Wanderer zwischen den Welten im Nebel der Zeit

Das Ziel des Menschen,
eine höhere Daseinsform zu erreichen

Wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Menschen auf der Suche nach Lebenssinn und -inhalt auf rastloser Suche sind. In ihrem Bestreben, schnell und bequem höhere Daseins- formen ihres Lebens zu erreichen und ein tieferes Verständnis der Naturkräfte zu erlangen, schließen sie sich oft recht unbedarft religiösen oder spirituellen Gruppierungen an, in der Hoffnung, Wege zur Selbsterkenntnis und Antworten auf die tiefsten Fragen ihres Lebens zu finden. Oft meinen sie, auf dem rechten Weg zu sein, häufig stellt sich im Nachhinein heraus, daß sie einer Täuschung aufgesessen sind, daß der Weg falsch war.

Grundsätzlich wage ich jedoch die Behauptung, daß es „falsch“ im eigentlichen Sinne nicht gibt, genausowenig, wie es „richtig“ im absoluten Sinne nicht gibt. Jede Wahrheit schließt in sich die Unwahrheit ein, genauso, wie jede Unwahrheit ein gewisses Maß an Wahrheit in sich birgt. Entsprechend der universalen Gesetze des Universums gibt es in diesem Sinne nichts Absolutes. Das heißt, alles, jeder Weg, und scheint er noch so abwegig zu sein, hat im Zyklus des Lebens dieses Menschen seine Berechtigung!
Das Erfassen dieses philosophisch-dualistischen Hintergrun- des hängt sehr vom Entwicklungsstand und dem Unterschei- dungsvermögen des Einzelnen ab. Unterscheidungsvermögen erlangt ein Mensch im Laufe seines Lebens durch fortwäh- rendes Aneignen von Wissen und der Suche nach der universellen Wahrheit - in Analogie zu Jesus’ Worten: „Suchet und ihr werdet finden!“

Wissen darf in dieser Betrachtungsweise jedoch nicht mit Weisheit verwechselt werden. Weisheit kann - aber muß nicht zwangsläufig - aus Wissen resultieren, wobei Wissen die essentielle Voraussetzung für Weisheit ist.
In diesem Sinne möchte ich unbedingt darauf hinweisen, daß das Wissen um sich selbst, die Erkenntnis des eigenen Ichs und Michs, die Grundlage für wahre Weisheit ist. Mit Hilfe der Philosophie, Theologie und Metaphysik ist es im Laufe des Lebens möglich, sich der Wahrheit anzunähern. Noch einmal möchte ich betonen, daß es sich um einen Lebensweg, um einen lebenslangen Entwicklungsprozeß handelt!

 

[Home] [Raphael-Schule Soest] [Humoralpathologie] [Alchemie] [Naturheilkunde] [Kallawaya]
Foto (2)
Foto (4)